Die Krankheit ist charakterisiert durch die Entwicklung von entzündlichen Knötchen, sogenannten Granulomen, in verschiedenen Teilen des Körpers. In bis zu 90% aller Fälle ist die Lunge betroffen, aber auch andere Organe wie Haut, Muskeln, Gelenke, Knochen, Augen, Leber, Nieren, Herz und das Nervensystem können in Mitleidenschaft gezogen werden. Die Granulome können Narben hinterlassen, die zur Behinderung der Funktion der jeweiligen Organe führen und Schmerzen verursachen.

Die häufigsten Symptome

  • Atemnot und trockener Husten
  • Druckgefühl und Schmerzen im Brustkorb
  • Grippeähnliche Beschwerden, Muskel und Gelenkschmerzen
  • Roter Hautausschlag an Armen und Beinen
  • Reizung der Augen und Sehstörungen
  • Lymphknotenschwellungen an Hals/Lunge
  • Allgemeine Müdigkeit und eingeschränkte Leistungsfähigkeit